Unser Verein

Kontakt

Badminton Club Jenbach
c/o Andreas Pesserer
Hubersiedlung 23
6200 Jenbach

email: info@badminton-jenbach.com

Falls sie Interesse am Beitritt zum Badminton Club Jenbach haben, setzen sie sich bitte mit uns unter der oben angeführen Adresse in Verbindung.

 


 

Trainingszeiten

  • Mittwoch 18:00-20:00 Kindertraining
  • Donnerstag 19:30-21:30 freies Spielen

Alle Trainings finden in der Sporthalle der HTL Jenbach (Schalserstraße 43) statt.

 


 

Vereinsvorstand

Präsident Andreas Pesserer
Generalsekretär Harald Wechselberger
Schatzmeister Stefan Selles

 


 

Kontoverbindung

IBAN: AT60 3621 8000 0046 2622
BIC: RZTIAT22218

 


 

Geschichte

Wann zum ersten Mal Federball in Jenbach gespielt wurde, wird sich kaum mehr exakt nachweisen lassen. Die Idee dazu kam allerdings von auswärts. Im Jahre 1981 verlegte Mag.Dr. Karl Graf berufsbedingt seinen Wohnsitz von Matrei/Brenner ins Unterland, da die HTL Jenbach ihm eine interessante Stelle als Lehrer angeboten hat.
Mit Badminton kam er schon in seiner Heimatgemeinde in Kontakt, die zu dieser Zeit noch einen sehr aktiven und erfolgreichen Verein beherbergte.
Die neue Umgebung konnte aber weit und breit keine Spielmöglichkeit anbieten, sodaß der Gedanke einen eigenen Verein zu gründen immer konkreter wurde. Als Übungsstätte bot sich die Turnhalle der neuerbauten HTL in Jenbach an.
Mit einer Pressekampagne wurde Badminton vorgestellt und zu einem Werbeabend eingeladen. Dazu wurde ein Diavortrag, der vom Österreichischen Badminton Verband zusammengestellt wurde, vorgeführt. Als Höhepunkt ging ein Vergleichskampf Nordtirol vs. Südtirol über die Bühne. Die ca. 30 Zuschauer sahen dabei ausgezeichnete Spiele, die die Vorzüge des Badminton deutlich aufzeigten.
Der Verein wurde also 1983 gegründet und die Hauptausrichtung war von Beginn an die Nachwuchsarbeit
Der Vorstand hat mit 25 Jahren einen sehr jungen Altersschnitt. Durch große Erfolge und häufige Medienpräsenz besitzt der Verein einen hohen Bekanntheitsgrad in Jenbach und Umgebung.
1996 bekam der Verein den Bundespreis für exzellente Nachwuchsarbeit verliehen. Dieser Preis wird nur an ca. 38 von ca. 13000 Vereinen aller Sportarten vergeben.
1998 schaffte der ATSV Tauber Optik Jenbach auch den Sprung in die Badminton Staatsliga.
2005 stieg das Jenbacher Team freiwillig aus der Bundesliga aus.
Seit 2008 sind wir ein selbständiger Verein unter dem Namen Badminton Club Jenbach.
2013 feierten wir das 30-Jahr-Jubiläum und konnten in diesem Jahr auch den 300. Tiroler Meistertitel gewinnen.
Seit dem ersten Titelgewinn 1988 wurde der Titel der höchsten Tiroler Liga mehr als 20 mal gewonnen.
Derzeit hat der Verein ca. 50 aktive und passive Mitglieder.